OpenSSL-Lücke „Heartbleed Bug“: was bedeutet das für mich?

Nachdem bekannt wurde, das im Protokoll Open-SSL eine Lücke durch fehlerhafte Programmierung bestand, wurde diese von betroffenen Serverbetreibern mittlerweile geschlossen. SSL bedeutet „Secure Sockets Layer“ und soll eine sicher verschlüsselte Übertragung zwischen Client und Server ermöglichen.

In Kontakt mit diesem Protokoll kommen Nutzer im täglichen Web-Leben z.B. bei Online-Bestellungen oder beim Senden und Empfangen von E-Mails (z.B. Telekom, GMX, 1&1, Web.de oder Freenet).

Die Betreiber dieser Services beteuern, dass es keine konkreten Hinweise auf einen Angriffsversuch gab.

Tipp: Sollten Sie ein ungutes Gefühl bezüglich der Sicherheit Ihres Kunden- oder E-Mail-Kontos haben, ändern Sie dort einfach Ihr Passwort.